VMAXXERS!

VMAXXERS!

  • Sa, 26.09.20 | 03:40 Uhr
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und SitzungslÀnge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Auswahlhilfe VMAX 1.0  (Gelesen 16171 mal)

Freaki

  • Vmaxxer
  • Chef Booster
  • *****
  • Offline Offline
  • BeitrĂ€ge: 11010
  • Spinner
    • Facebook
Auswahlhilfe VMAX 1.0
« am: Mo, 20.07.09 | 14:21 Uhr »

Da es hÀufig vorkommt das unentschiedene uns fragen ob sie eine Vmax kaufen sollen gibt es hier eine kleine Hilfe:

Die Vmax ist nicht einfach ein Motorrad.
Sie ist zickig und störrisch, will manchmal nicht so wie der Fahrer,  neigt bei höheren Geschwindigkeiten zum aufschaukeln.
DafĂŒr hat sie Kraft ohne ende und ein klang und FahrgefĂŒhl die seinesgleichen sucht.



Wenn man sich eine Vmax kauft bleibt das meist nicht die einzige investition.
Meist folgen andere Felgen um modernere Reifen fahren zu können, zurĂŒckverlegte Fußrasten, Diverse technische feinheiten (Lager, Gabeln /-Federn, Bremsen, StoßdĂ€mpfer, Auspuffanlagen, Blinker, Lenker, etc) und optische Feinheiten (geĂ€nderte Hecks, Bugspoiler, Lackierungen, usw).
Da geht es ganz nach belieben und Geldbeutel.
Komplett originalbelassene Maxen sind eher selten da einige Umbauten sinnvoll sind.

Sinnvoll sind zb:
Felgen ca 5,5" - 6" um 180er-190er Reifen fahren zu können.
Progressive Gabelfedern (im prinzip egal welche)
Emil Schwarz lager (Lenkkopf und Schwingenlager)
Bremsen (zb auf R1 Bremse)

Baujahre:
die grĂ¶ĂŸte Änderung gab es 93, da wurde die 40mm Gabel und 2-Kolben-Bremse gegen eine 43mm Gabel mit 4-Kolben-Bremse ersetzt.
Anzumerken sei auch noch das durch die Motorrad AU beim TĂŒv auch die LautstĂ€rke des Auspuffs getestet wird. Ältere Baujahre dĂŒrfen lauter sein, die Ă€ltesteten brauchen diese Untersuchung garnicht machen (Ez vor 1.1.1989).

GewöhnungsbedĂŒrftig fĂŒr Umsteiger dĂŒrfte auch der kleine Tank sein. 15 Liter inkl. Reserve (3L).
Der verbrauch liegt zwischen 6 und 10 Litern, je nach fahrweise. Man muss mit hÀufigeren tanksstops rechnen.

Beim Kauf sollte man neben den ĂŒblichen Kriterien die Eintragungen von Anbauteilen prĂŒfen. SpĂ€teres eintragen lassen ist meist aufwendig bzw in Zukunft fast unmöglich (zumindest ohne Gutachten).

Vorsicht bei Mobile und co... dort sind viele BetrĂŒger unterwegs. Kein Geld vorab ĂŒberweisen, insbesondere nicht ins Ausland. Am besten direkten Kontakt suchen.
Probefahren ist stark angeraten, auf der Autobahn testen ob die Max wackelt (fÀngt meist zwischen 160 und 180 an).
Aufpassen bei Drehzahl 6500 steigend... festhalten, da gibts n extraschub nach vorne!
Lenker loslassen oder freihÀndig fahren um den Geradeauslauf zu testen sollte man nicht. Die Max lÀuft ohnehin nicht geradeaus.




Wer ein vernĂŒnftiges Motorrad haben will ist bei der Max falsch. Da gibts genĂŒgend andere von der Stange.
Wer was individuelles will, eine geile Maschiene, etwas zum basteln, schrauben, pflegen, umbauen, Àndern, optimieren, etwas was mÀchtig Dampf macht und schwarze streifen beim Ampelstart hinterlÀsst ist bei der VMax richtig.


Und wer dann nicht menschenscheu ist, wer sich vernĂŒnftig vorstellen kann, wer einstecken kann aber auch blöde sprĂŒche kontern kann, wer bekloppte Leute sucht die sĂŒchtig nach der Vmax sind; der kann sich hier bei den Vmaxxern anmelden.
Es gibt auch genug VMax-Treffen in ganz deutschland (und auch im restlichen Europa) bei denen man gemĂŒtlich quatschen kann.
Gespeichert
Bad Ideas make the best Memories
 

Seite erstellt in 0.117 Sekunden mit 27 Abfragen.